Unternehmerisch die Welt im Kleinen verbessern!enactus.de

Open
X





Der Hintergrund

Viele ländliche Gebiete in Indien sind nur dünn besiedelt. Auf dem Land ist die Infrastruktur schlecht. So haben schätzungsweise 200 bis 300 Millionen Menschen in Indien zu Hause keinen oder unzureichenden Zugang zu elektrischem Licht.

Um auch nach Anbruch der Dunkelheit noch alltäglichen Aufgaben nachgehen zu können, werden von vielen Haushalten Kerosinlampen als Ersatz genutzt. Damit setzen sie sich gesundheitlichen Risiken aus, durch schlechte Lichtverhältnisse, austretende Gase und einer großen Brandgefahr.

Der Lösungsansatz

Gemeinsam mit der örtlichen Bevölkerung errichten wir einen Solar-Kiosk. Auf diesem befinden sich Solarpanels, deren erzeugter Strom ausreicht, um täglich ungefähr 200 LED-Lampen aufzuladen. Trotz des instabilen Stromnetzes wird so eine durchgängige Beleuchtung der Haushalte möglich, ohne weiterhin auf Kerosinlampen angewiesen zu sein.

Anschließend schulen wir einen Dorfbewohner in Grundlagen der Betriebswirtschaft und Technik, sodass er den Solar-Kiosk verwalten, Wartungs- und Reparaturarbeiten am Solar-Kiosk und Lampen eigenständig durchführen und die Vermietung der Lampen an die anderen Dorfbewohner organisieren kann.

Die monatliche Gebühr liegt dabei ca. 20% unterhalb der Kosten für Kerosin und gliedert sich dabei in zwei Teile. Zum einen werden über ein einjähriges Rent-to-Buy System die Anschaffungskosten abbezahlt. Der zweite Teil erlaubt das Laden der Lampen.

Mit den Einnahmen, welche wir durch die Gebühr erzielen, kann sich unser System bereits nach den Startinvestitionen finanziell selbst tragen und die monatlichen Ausgaben, wie die Instandhaltungskosten des Systems und das Gehalt des Verwalters decken. Darüber hinaus schaffen wir eine Rücklage und stellen so die Expansion unseres Unternehmens sicher.

Gemeinsam mit der indischen NGO „Oozaru“ konnten wir uns im Kontakt mit der Bevölkerung in unserer Zielregion Lumding im Bundesstaat Assam von einem großen Bedarf an unserem Lösungsansatz überzeugen und stehen aktuell kurz vorm Aufbau unseres Pilotprojekts.

Das Team

Mit dem Ziel, der indischen Bevölkerung die gefahrlose Beleuchtung ihres Wohnraumes zu ermöglichen, bildete sich im Frühjahr 2016 das Team Empowering India der Hochschulgruppe Enactus KIT e.V.

Aktuell besteht unser Team aus 12 aktiven Mitgliedern aus verschiedenen Nationen, inklusive indischer Muttersprachler, alle Studierende des Karlsruher Institut für Technologie in verschiedenen Fachrichtungen.

Unsere Vision

Unser Ansatz ermöglicht es der indischen Bevölkerung jederzeit Arbeiten im Haushalt durchzuführen und Schulaufgaben zu erledigen, ohne dabei Gesundheits- und Brandrisiken ausgesetzt zu sein.

Mit Hilfe der ökonomischen und technischen Ausbildung können wir den Verwaltern nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz bieten, sondern darüber hinaus auch ihre Möglichkeiten im weiteren Berufsleben verbessern.

Abschließend führen wir die Bevölkerung durch unsere finanziell attraktive Lösung auch an die gesundheitlichen Vorteile regenerativer Energien heran und verhelfen ihnen damit zu einem gesteigerten Umweltbewusstsein.

Wir planen bereits nach 3 Jahren unseren zweiten Solar-Kiosk durch Einnahmen zu errichten und in fünf Jahren ca. 5000 Menschen in der Region Lumding mit sauberer und ungefährlicher Energie zu versorgen. 

Projektleitung und Kontakt

Wenn noch Fragen offengeblieben sind, Sie bei uns mitmachen möchten oder Interesse an einer Kooperation besteht, dann freuen wir uns über eine E-Mail von Ihnen an:

 

Samuel Goldbuch, samuel.goldbuch@kit.enactus.de