Unternehmerisch die Welt im Kleinen verbessern!enactus.de

Open
X

freePAL. Häftlingsprojekt





Ehemalige Häftlinge bauen aus Paletten individuelle Möbel, durch deren Verkauf ein Lohn bezahlt und die anfallenden Kosten gedeckt werden. Dadurch werden sowohl die Resozialisierung und der Wiedereinstieg ins Berufsleben vorangetrieben, als auch handwerkliche Fähigkeiten und Eigenverantwortung vermittelt.

Der Hintergrund:
Die People in Need, ehemalige Häftlinge, haben allem voran zwei eng zusammenhängende Probleme: Wohnungs- und Arbeitssuche. Diese werden oft durch mangelnde Unterstützung sozialer Kontakte und fehlende Beschäftigung nach der Entlassung aus der Haft erzeugt oder verstärkt. Direkt davon hängt auch die finanzielle Situation der Betroffenen ab, denen es oft an Struktur, Motivation und Rückhalt in der Gesellschaft fehlt.

Der Lösungsansatz:
Durch die regelmäßige Beschäftigung und die Entlohnung bieten wir sowohl die Möglichkeit, die finanzielle und damit soziale Situation zu verbessern, als auch Verantwortung zu übernehmen. Zusätzlich zum finanziellen Zugewinn soll dies die Möglichkeit bieten, handwerkliche Fähigkeiten zu erlangen oder zu erweitern, sowie den Wiedereinstieg in regelmäßige Arbeiten und das Berufsleben zu beschleunigen. Darüber hinaus fließt die Kreativität der ehemaligen Häftlinge in die persönlichen Unikate mit ein. Mithilfe unserer Strategie, den Häftlingen die Verantwortung für den Bau des Möbelstücks zu übertragen, aber auch die Teamarbeit durch gemeinschaftliches Konstruieren zu fördern, greifen wir richtungsweisend in den Resozialisierungsprozess ein. Disziplin wird verbessert und Freude an der Arbeit entwickelt, Rückfälligkeit somit vermieden.

Bei dem erfolgreichen Bau und Verkauf der ersten Möbelstücke konnten wir wertvolle Erfahrungen für den Palettenbau gewinnen. Diese Erkenntnisse konnten genutzt werden um die Kostenstruktur des Produkts detailliert zu definieren und den Markt für Palettenmöbel besser zu verstehen. Es bestehen ein auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Konzept, ein Online-Auftritt sowie eine variantenreiche Produktpalette. Zur Realisierung und zu einer langfristen Sicherung des Projekts, suchen wir einen motivierten Partner der uns unterstützt. Um unser Projekt zu verwirklichen benötigen wir eine Werkstatt, mit der notwendigen Ausstattung, zur Herstellung der Palettenmöbel.

Das Team:

Nach der Gründung des Projekts im Mai 2015 mit 5 Mitgliedern welche das grundlegende Konzept ausarbeiteten ist das Team zum Sommersemester 2016 auf 10 Mitglieder angewachsen die mit Hochdruck daran arbeiten das Projekt zur Marktreife zu bringen.

Wenn noch Fragen offengeblieben sind, freuen wir uns über eine Email. Sollten Sie außerdem Interesse an einer Kooperation haben, würden wir uns ebenfalls über eine Nachricht freuen.

Projektleitung und Kontakt:

Matthias Binder matthias.binder@kit.enactus.de
Karl-Ludwig Bückle karl-ludwig.bueckle@kit.enactus.de
Michael Steck michael.steck@kit.enactus.de

Links:

Homepage: http://kit.enactus.de/blog/projekte/freepal
Facebook: https://www.facebook.com/freePalKarlsruhe/
Das Ding: http://www.dasding.de/karlsruhe/Haeftlinge-bauen-Moebel/-/id=601192/nid=601192/did=1137454/14cr9e2/index.html