GenerationenKontakt startet durch!

am 21. Mai 2015 · Abgelegt in Allgemein, Enactus, News, Projekte

Das neue Semester hat eben erst begonnen, die Schlange am AKK wirkt bestialisch, die Mensa wird überflutet von fleißigen Vorlesungsbesuchern und wenn leuchtende gelbe T-Shirts vor der Mensa herumschwirren, dann kann es sich nur um die Promo-Aktion von Enactus KIT für das Projekt GenerationenKontakt handeln.

gkWährend in der Oststadt in zahlreichen Geschäften Broschüren für Seniorinnen und Senioren ausgelegt werden, wurden am 20. und 21. April Flyer vor und in der Mensa des Karlsruher Instituts für Technologie an Studenten verteilt, als auch ein wunderschöner Stand in der Mensa aufgebaut, an dem sich Interessenten informieren konnten.

Diese zwei Gruppen bilden die beiden Zielgruppen des Projektes: Studierende werden an hilfsbedürftige Seniorinnen und Senioren vermittelt und helfen diesen bei Aktivitäten wie einem Arztbesuch oder dem Einkaufen gehen. Die Studierenden engagieren sich somit über ihre Generation hinweg und erhalten nicht nur eine Abwechslung zu ihrem Studentenalltag sondern auch eine Vergütung für ihre geleisteten Dienste. Mit der Flyer-Aktion geht das Projekt nun in seine heiße Phase. Nachdem das Studententeam bereits mit dem Caritasverband Karlsruhe e.V. und der Nachbarschaftshilfe in der Oststadt (St. Bernhard und St. Martin) in den letzten Monaten mit der Planung beschäftigt war, freuen sich alle Beteiligten über das rege Interesse bei Seniorinnen und Senioren als auch bei den Studentinnen und Studenten.

Am 6. Mai fand im Raum 404 des IPEK (10.23) die erste Einführungsveranstaltung für alle interessierten Studenten statt. Dabei wurde nicht nur das grundlegende Konzept erläutert, sondern auch schon direkt die Webplattform ausprobiert, die von Studierenden und Mitarbeitern eines IT-Unternehmens für das Projekt entworfen wurde. Neben diesen Informationen besteht die Möglichkeit Fragen an erfahrene Mitarbeiter der Nachbarschaftshilfe zu stellen und zum Schluss der Veranstaltung gleich als Mitarbeiter im Projekt einzusteigen.